Auftrag

Espoir übernimmt im Auftrag von öffentlichen Stellen für die Dauer der Pflegeplatzierung eine delegierte Verantwortung. Espoir hält die zuweisenden Stellen über die Entwicklung des Pflegeverhältnisses regelmässig auf dem Laufenden.

Qualität
Unsere Tätigkeit richtet sich nach den kantonalen Richtlinien des Amts für Jugend und Berufsberatung des Kantons Zürich (AJB), dem Kontrakt mit der Stadt Zürich, den Qualitätsstandards für institutionelle Pflegeplätze der Interessensgemeinschaft «Institutionelle Pflegeplätze für Kinder und Jugendliche» (IPK) sowie den Qualitätsrichtlinien von Quality4Children.

Die Koordinatorinnen und Koordinatoren von Espoir haben eine abgeschlossene Ausbildung in Sozialer Arbeit, Pädagogik, Psychologie oder aus dem Umfeld der Psychiatrie. Zudem verfügen alle über ergänzende Weiterbildungen, die sie zur Arbeit mit Kindern und Familien qualifizieren. Mit einem 100%-Pensum begleitet Espoir maximal 12 Pflegekinder mit den dazugehörigen Familien. Es werden maximal drei Pflegekinder in einer Familie platziert. Der Koordinator/die Koordinatorin von Espoir steht dem Pflegekind und der Pflegefamilie regelmässig zur Verfügung, im Notfall auch ausserhalb der vereinbarte Besuche.