25 Jahre Espoir
Podiumsdiskussion: Was brauchen belastete Kinder?

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich

  • Ada Brodbeck, Autorin des Buches Hannah – Immer ist eine sehr lange Zeit
  • Christina Kienberger, Pflegemutter bei Espoir
  • Heidi Simoni, Leiterin des Marie Meierhofer Instituts für das Kind, Zürich
  • Dr. Georg Staubli, FMH für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderspital Zürich, Leiter der Kinderschutzgruppe und Opferberatungsstelle
  • André Woodtli, Leiter des Amts für Jugend und Berufsberatung Kanton Zürich (AJB)
  • Moderation: Cornelia Kazis, Fachredakteurin für Familien- und Erziehungsfragen bei SRF Kultur

Die Veranstaltung soll aufzeigen, dass Kinder oder junge Menschen, die in Not sind, oft keine Sprache für Ihre Situation finden. Sie versuchen jeweils ihre Not durch ihr Verhalten oder durch subtile Signale an ihre Umwelt kundzutun. Trotzdem kommt es vor, dass ihre Hilferufe ungehört bleiben. Die Bestrebungen im heutigen Kindesschutz gehen in die richtige Richtung, indem der Partizipation oder der Anhörung der Kinder mehr Gewicht verliehen wird. Trotzdem müssen wir uns immer wieder der Frage stellen: «Werden belastete Kinder gehört?» Welche Aufgabe kommt uns Fachpersonen und der Zivilgesellschaft zu, damit es möglichst nicht mehr vorkommt, dass Kinder jahrelang einer misslichen Lage ausgesetzt sind?

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 18.10.2017 unter info@vereinespoir.ch

Entscheidungsprozess für interessierte Pflegeeltern (EP)

(Zur Teilnahme eingeladen sind Personen, die eine Vorabklärung durch Espoir durchlaufen haben.)

Daten EP II

  • Samstag, 04. November 2017
  • Freitag, 24. November 2017
  • Samstag, 25. November 2017

Lehrgang für Pflegeeltern an der Schule für Sozialbegleitung (SSb)  

Kursdaten 1. Block 2018: 
9. Juni, 7. Juli, 18. August, 8. September, 29. September, 20. Oktober, 10. November, 8. Dezember
Kursdaten 2. Block 2019:
19. Januar, 16. Februar, 16. März, 13. April, 11. Mai, 15. Juni, 6. Juli